Adventstauchen 2005

Das Thermometer zeigte 2° unter Null und die Sonne ging gerade über der Skyline von Frankfurt auf, als sich die Teilnehmer des Adventstauchens am Vereinsbad trafen. Gelockt hatte die Möglichkeit in Kelsterbach „legal“ tauchen zu können.

Zum Hintergrund: Bis vor einigen Jahren war es möglich, den Mönchswaldsee in Kelsterbach zu betauchen – zwar ohne offizielle Genehmigung, aber auch ohne offizielle Sanktionen. Seit einiger Zeit jedoch ist dieser See unter Naturschutz gestellt, so dass das Tauchen dort eine Straftat darstellt und im Zweifelsfall hart verfolgt werden kann. Aus diesem Grund führen unsere Tauchfahrten bisweilen zu weit entfernten Zielen und sind mit hohem zeitlichen Aufwand verbunden. Neben dem Mönchswaldsee existiert der Staudenweiher, der von den Angelfreunden Kelsterbach gepflegt und betrieben wird. Dieser See war am 10.12. das Ziel der Taucher!

Der See bietet einer Vielzahl von Fischen aller Art eine – bisweilen kurze – Heimat. Jedes Jahr werden zentnerweise Fische eingesetzt, und natürlich von kundigen Anglern wieder herausgefischt. Da dies jedoch nie komplett geschieht, hatte man uns von diversen großen Fischen erzählt, die den See bevölkern sollen, und die wir ggf. finden könnten. Nun ja, gegebenenfalls...

Aufgrund der niedrigen Temperatur dampfte das Wasser noch, als die ersten Taucher einstiegen. Diese Umstände machen eine besondere Ausrüstung erforderlich. So ist ein Trockenanzug empfehlenswert, sowie zwei unabhängige Atemgeräte. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass die Taucher vor der Auskühlung gesichert sind, bzw. dass bei evtl. vereisenden Lungenautomaten die Versorgung mit Atemluft dennoch gewährleistet ist. Nicht jeder verfügt über eine solche Ausrüstung, und gleicht dies durch eine besondere, persönliche Kältefestigkeit aus!

Unter Wasser zeigte sich leider keiner der erwarteten großen Fische. Das mag an den fleißigen Anglern liegen, oder aber an der winterlichen Kälte, bei der die Fische sich zurückziehen und kaum auffindbar sind. Schließlich spielt auch der Zufall eine Rolle, wenn es darum geht besonders große Fische in unseren Seen zu finden.

Nach dem Tauchen stärkten wir uns mit heißem Apfelwein und Lebkuchen. Dankenswerterweise stellten die Angelfreunde Kelsterbach uns ihr gut geheiztes Vereinsheim zur Verfügung. Hierbei wurden die UW-Erlebnisse ausgetauscht sowie der Kontakt zu den anwesenden Vertretern der überaus freundlichen Angelfreunde vertieft. Gegen 13:00 Uhr löste sich die Versammlung bei strahlendem Sonnenschein auf!

Für die offene Begegnung zwischen Tauchern des HösV und den Anglern der AFK möchten wir uns an dieser Stelle ausdrücklich bedanken. Wir haben der Jugendabteilung der AFK zum Schnuppertauchen im Schwimmbecken eingeladen und freuen uns darauf!

Es tauchten:
Dieter Ebel, Thomas Wölm, Martin Jung, Gabi Lehr, Alexander Ruoff, Hans Müller,
Thomas Fischer, Dr. Stefan Körner