Schnuppertauchen im Höchster Schwimmverein 1893 e.V.

"Tauchen heißt, sich schwerelos im Wasser zu bewegen. Sie fühlen sich leicht und schweben frei durch das tiefe Blau..."

Unser Angebot für Alle, die noch nicht getaucht sind, ist das Schnuppertauchen in unserem Verein. Es findet jederzeit nach Vereinbarung statt und ist kostenlos.

Vorraussetzungen:
- ausgefüllte Teilnahmeerklärung Schnuppertauchen
- Alter: Vollendetes 8. Lebensjahr
- bei Minderjährigen: Unterschrift der Erziehungsberechtigten

Notwendige Ausrüstung:
- Tauchermaske, Schnorchel, Flossen (bitte selbst mitbringen)
- Druckluftflasche und Lungenautomat werden von der Tauchabteilung zur Verfügung gestellt

Anmeldung und Terminabsprache bei:

Martin Jung

Martin Jung
Mobil: 0 171 - 31 17 523

Teilnahmeerklärung Schnuppertauchen

Unsere Teilnahmeerklärung Schnuppertauchen steht Ihnen als PDF-Datei zum herunterladen zur Verfügung.

Teilnahmeerklärung Schnuppertauchen herunterladen Teilnahmeerklärung Schnuppertauchen

Schnuppertauchen im Rahmen der Sommerferienspiele

Schnuppertauchen

Es gehört schon eine Portion Mut und Unerschrockenheit dazu, sich ohne Vorerfahrung einem Lungenautomaten anzuvertrauen, in der Hoffnung, dass dieser unter Wasser die dringend nötige Luft auch wirklich liefert! Unseren Kids fehlt es an diesen Eigenschaften allerdings überhaupt nicht, denn bei allen 3 Events war der Andrang riesengroß.

Am Anfang steht jeweils die Anprobe, denn die Maske sollte dicht sitzen, damit unter Wasser die Sicht gewährleistet ist.

Schnuppertauchen

Auch die Flossen sollten halbwegs passen, damit sie unterwegs nicht verloren werden bzw. zu arg drücken. An dieser Stelle möchte sich die Tauchabteilung übrigens herzlichst bei allen Eltern/Kindern bedanken, die ihre "ausgewachsenen" Masken, Flossen etc. dem Verein gespendet haben. Es ist diese Ausrüstung, die uns erst in die Lage versetzt den jüngsten Mitgliedern unseren Unterwasser-Sport nahe zu bringen!

Danach geht es in das Nichtschwimmer-Becken.

Hier werden die ersten Schwimmzüge in einer Wassertiefe geprobt, in der jeder einfach aufstehen kann, falls es problematisch werden sollte. Die größten Probleme, die aufgetreten sind, waren "Verschluckungen", die sich schnell wieder legten. Bei dieser Gelegenheit wird der erste Kontakt mit der Tauchtechnik hergestellt. Diese macht sich insbesondere in lautem Zischen bemerkbar, wenn etwa die sog. Luftdusche eines Lungenautomats aktiviert wird. Mit einer Luftdusche entfernt man in den Lungenautomat eingedrungenes Wasser schnell und problemlos.

Unterwasser-Parcour

Nach erfolgreichem Absolvieren des ersten Schrittes schließt sich der zweite Teil an: Das freie Tauchen im tiefen Becken. Hierbei handelt es sich um einen "richtigen" Tauchgang, denn die Kinder bewegen sich mit allen wesentlichen Ausrüstungsgegenständen selbständig unter Wasser - natürlich in Begleitung erfahrender Mitglieder der Tauchabteilung. Teilweise stand der Unterwasser-Parcour zur Verfügung, so dass auch schwierigere Übungen durchgeführt werden konnten.

Schnuppertauchen

Diesen (Hans Müller, Hans Lehnerer, Thomas Wölm, Dieter Ebel, Thomas Platzer, Klaus & Ursel Resch, Volker Eckert, Martin Bekk, Christian Wells, Jürgen Ulbrich, Franziska Ulbrich, sowie ggf. den Vergessenen) sei nochmals ein herzliches "Danke schön" zugerufen!

Noch ein Wort zur Organisation: Das Schnuppertauchen erfordert einen nicht unbeträchtlichen Aufwand (Flaschen, Ausrüstung, Betreuung, etc.) und deshalb ein Mindestmaß an Planung. Darüber hinaus ist das Schnuppertauchen — wie alle Aktivitäten im Schwimmbad — sehr stark vom Wetter abhängig. So lagen für das zweite Schnuppertauchen im Vorfeld 4 (vier!) Anmeldungen vor, während schlussendlich ca. 25 Kinder teilnahmen. Dies bedeutet, dass wir es nur der enormen Flexibilität der Betreuer verdanken, dass die Events jeweils erfolgreich und unfallfrei ablaufen. Ich möchte daher nachträglich um Verständnis bitten, wenn an der einen oder anderen Stelle Kinder etwas länger warten mussten. Spaß gemacht hat es letztendlich trotzdem allen.

Schnuppertauchen

Besonders erfreulich war die Tatsache, dass nach den Kindern auch einige Erwachsene interessiert zeigten und den Weg nach unten wagten. Dies möchten wir gerne intensivieren. Wer von unseren erwachsenen Mitgliedern also Lust verspürt, das Tauchen zu testen, der sei herzlich eingeladen uns anzusprechen. Wir stehen auch außerhalb der Ferienspiele (z.B. im Hallenbad Höchst) gerne zur Verfügung.

Dr. Stefan Körner

Hinweise zur PDF-Datei

Um sich eine PDF-Datei anschauen oder ausdrucken zu können, klicken Sie den Link an und es öffnet sich automatisch der Adobe® Acrobat Reader®. Durch anklicken des PDF-Symbols mit der rechten Maustaste können Sie die PDF-Datei auf Ihren Computer speichern.

Sollten Sie keinen Adobe® Acrobat Reader® installiert haben, können Sie durch anklicken der "Get Adobe Reader" Grafik den kostenfreien Adobe® Acrobat Reader® herunterladen.

Adobe® Acrobat Reader® herunterladen
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Seite für Sie benutzerfreundlicher zu gestalten. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.