Suppenfest im Vereinsbad

Das nächste Suppenfest im Vereinbad findet voraussichtlich in 2021 statt.

Weitere Informationen werden hier demnächst veröffentlicht.

Ansprechpartner für das Suppenfest im Vereinsbad

Markus Müller

Markus Müller
Telefon: 0 69 - 300 393 55 (privat)

Erstes Suppenfest im Vereinsbad

Bereits im Vorfeld hatte das Stichwort „Suppenfest“ im Vereinsbad die Runde gemacht. Vorstellen konnten es sich alle und schnell war klar, dass wir versuchen wollten, es unter Corona-Bedingungen in die Tat umzusetzen.

Die Reaktion auf den ersten Newsletter übertraf unsere Erwartungen: Binnen zwei Tagen hatten sich 14 Köchinnen und Köche gemeldet, die sich mit Ihrer Suppe präsentieren wollten. Hinzu kamen zahlreiche Vereinsmitglieder, die Kuchen und Desserts für ein süßes Danach anboten. Der Aufruf zur Herstellung von Marmeladen hatte zur Folge, dass wir weitere Köstlichkeiten wie Marmeladen, Gelees, Apfelchips, Konfekt, Likör etc. anbieten konnten.

Unser weitläufiges Gelände bot perfekte Voraussetzungen für die Umsetzung einer ausgefeilten Logistik. Angelehnt an die bei der Mitgliederversammlung praktizierte Sitzordnung wurden die Tische mit Abstand U-förmig auf der Wiese vor dem Grillplatz aufgestellt, aufgelockert durch Stehtische und kleine „Familientische“ außen herum und in der Mitte. Jeder Tisch sowie die Suppentheke und der kleine „Marktplatz“ auf dem Schachfeld wurden liebevoll herbstlich dekoriert.

Die ellenlange Suppentheke wurde entlang des Weges vor dem Grillplatz eingeplant. 13 Kochplatten wollten mit Strom versorgt sein. Da war Starkstrom angesagt! (Liebes Team Vereinsbad: Was würden wir nur ohne Euch machen?!)

Wegemarkierungen und rot-weißes Flatterband verdeutlichten die nötige Einbahnstraßenregelung an der Kuchentheke (Tischtennisplatten), der Suppentheke und den Verkaufsständen für die Marmeladen.

Alle Vereinsmitglieder waren ausdrücklich aufgerufen, beim Betreten des Vereinsgeländes ihren Transponder einzusetzen. Der Corona-Beauftragte waltete bereits hier seines Amtes und erinnerte an diese Notwendigkeit. Dank unserer neuen Schließanlage wäre somit eine lückenlose Nachverfolgung möglich gewesen.

Nun aber genug der Logistik – hier sind sie, die zum Verkosten angebotenen wunderbaren Suppen unserer Vereinsmitglieder:

  • Kürbissuppe - Linsensuppe mit Spätzle
  • Kartoffelsuppe à la Rolli - Kichererbsen-Eintopf
  • Soljanka - Chili con carne (à la Schwiegermutter)
  • Vegetarische Chilisuppe - Indische Linsensuppe
  • Linseneintopf - Kürbissuppe mit Chili
  • Kokos-Mais-Suppe mit Huhn - Borschtsch
  • Holsteinische Kartoffelsuppe

Jeder Suppentester hatte die Möglichkeit, seine Lieblingssuppe durch Einwurf von insgesamt drei Chips zu krönen. Die mit Spannung erwartete Prämierung ergab ein knappes Resultat:

  1. Platz Rollis passierte Kartoffelsuppe – Frank Schürkes (50 Chips)
  2. Indische Mais-Kokos-Suppe - Christiane Härder (47 Chips)
  3. Chili con carne à la Schwiegermutter – Gergana Holthaus (44 Chips)

Frank freute sich über einen Präsentkorb, gekrönt durch einen Gutschein unseres Baguette-Lieferanten Bäckerei Konditorei Müller aus Griesheim, Christiane und Gergana gewannen eine Schürze und ein Kochbuch.

Auf mehrfachen Wunsch von Vereinsmitgliedern, und mit Genehmigung des Kochs und der Köchinnen, sind die Rezepte der Siegersuppen in diesem Wasserspritzer zum Nachkochen abgedruckt.

Nach einhelliger Meinung kann dieses erste Suppenfest als voller Erfolg bezeichnet werden. Das Wetter, gut gelaunte, entspannte Suppenesser, die sich durchwegs an die notwendigen Hygieneregeln hielten, ein überaus engagiertes Helferteam - alles hat gepasst!

Jutta Becker

 

Rolli´s passierte Kartoffelsuppe

  • 1 kg Kartoffeln
  • 200 Gramm Möhren
  • 150 Gramm Knollensellerie
  • 100 Gramm Lauch
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 2 TL Majoran (getrocknet)
  • 0,4 Liter süße Sahne
  • Etwas Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Zehen frischer Knoblauch
  • 1 Chili oder Chili-Öl je nach Geschmack
  • 1 Bund Frische Petersilie klein gehackt
  • Die Kartoffeln und das Suppengemüse, frischer Knoblauch in kleine Würfel schneiden und in der Gemüsebrühe ca. 30 Minuten richtig weichkochen.
  • Danach mit einem Passierstab pürieren so dass keine Stückchen mehr in der Suppe sind.
  • Sahne und je nach Konsistenz noch etwas Milch dazugeben.
  • Suppen noch einmal kurz aufkochen gehackte Petersilie dazugeben und abschmecken
  • Dazu können Wiener Würstchen oder Weißbrot Croutons serviert werden.

 

Indische Mais- Kokos- Suppe

für 4- 6 Portionen

  • 2 Dosen Mais
  • 1 Pack. Hühnerbrust
  • 1 rote Paprika
  • 2 Dosen Kokosmilch
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Milch
  • ca. 1 TL gemahlener Koriander
  • ca. 1 TL Cumin
  • ca. ½ TL. Kurkuma
  • ca. ½ TL Garam Masala
  • Prise Salz, Cayennepfeffer und gem. Paprika
  • 2 TL Butter
  • Curry Blätter
  • Öl zum Anbraten
  • etwas brauner Zucker
  • evtl. gehackter frischer Koriander oder Petersilie

Indische Gewürze und Curryblätter in Butter anbraten, mit der Brühe aufgießen, Mais und kleingeschnittene Paprika darin 20 min köcheln, pürieren, Kokosmilch zugeben und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken, langsam köcheln lassen.
Hähnchen in Stücke schneiden, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und in Öl anbraten. Das Fleisch der Suppe zugeben, nochmals ziehen lassen. Mit den frischen Kräutern beim Servieren bestreuen.

 

Chili con Carne à la Schwiegermutter

  • 1 kg Rinderhackfleisch
  • 800 g. Zwiebeln gewürfelt
  • 3 St. Rote Paprika gewürfelt
  • 1 oder 2 Dosen Kidneybohnen
  • 500 g. Tomaten – Fleischtomaten oder aus der Dose
  • 100 ml. Rotwein (optional)
  • 1 L Tomatensaft
  • 2 EL Tomatenmark
  • 5 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Portion von dem selbstgemachten Chili-Gewürz
  • 1/2 TL Zucker

Zwiebel und Knoblauch andünsten. Rinderhack dazu geben und offen 10 Min. schmoren, öfter umrühren. Rotwein, Tomatensaft, Tomatenmark, Tomaten, rote Paprika, Chili-Gewürz und Zucker zugeben und im offenen Topf 30-45 Min. leise köcheln, die Flüssigkeit soll cremig werden. Bohnen zugeben, 15 Min. köcheln, abschmecken und evtl. nachwürzen mit Oregano und Thymian.

 

Chili-Gewürz selber herstellen

  • 5 EL Kreuzkümmel
  • 4 EL Paprika edelsüß
  • 4 EL Oregano
  • 4 EL Thymian
  • 4 EL Salz
  • 2 EL Paprika scharf
  • 2 EL Chili flocken – je nach gewünschte schärfe
  • 2 EL Cayenne-Pfeffer gemahlen
  • 2 EL schwarzen Pfeffer gemahlen
  • 1 TL Piment gemahlen
  • 1 TL ungesüßtes Kakaopulver
  • 1 TL Nelken gemahlen
  • 1 TL Zimt

Alles in ein Glas geben und gut vermischen. Luftdicht verschlossen hält sich die Mischung über mehrere Monate. Mit Olivenöl vermischt auch als Marinade für Grillfleisch geeignet.

Bildergalerie Suppenfest im Vereinsbad 2020